German version
Klimawandel Wintersport
Alpnatour Alpnatour
German Site English  Site German Site
Module

Projektmodul 1:       Naturwissenschaftliche Grundlagen

  • Analyse wintertouristisch relevanter Klimagrößen wie Temperatur, Niederschlag und Schneelage in der Zielregion und Ableitung der derzeitigen und historischen „Schneesicherheit“ in verschiedenen Höhenstufen mithilfe expliziter Schneemodellierung und Einsatz von Wettergeneratoren;

  • Analyse und Interpretation der Beschneiungszeiten (potenziell und aktuell) auf Stundenbasis;

  • Entwicklung regionaler Klimaänderungsszenarien für die Zielregion Schladming und explizite Schneemodellierung unter Berücksichtigung der Seehöhe;

  • Analyse der Veränderung der „Schneesicherheit“ und der potenziellen Beschneiungszeiten.

 

Projektmodul 2:       Marktforschung

Wahrnehmung des Klimawandel & Änderung des Wintersportverhaltens

  • Abschätzung der Bedeutung von Schnee (technisch und natürlich) als Entscheidungsfaktor bei der Wahl eines Skigebietes in Österreich;

  • Abschätzung der ökonomischen Folgen, insbesondere des Abwanderungspotenzials bei schneearmen Wintern für Wintertourismusregionen und die Akzeptanz von möglichen Alternativen aus Kundensicht;
  • Untersuchung des Einflusses der medialen Darstellung des Klimawandels bzw. dessen Folgen für die Schneesituation in Wintersportgebieten auf das Wintersportverhalten.

 

Projektmodul 3:       Regionalforschung

  • Regionalanalyse mit Darstellung ausgewählter ökologischer, ökonomischer und sozialer Kennzahlen zum regionalen Vergleich;

  • Akteurinnen- und Akteursanalyse in der Wintersportregion Schladming: Beschreibung der maßgeblichen regionalen Akteure und deren Einschätzung bezüglich Zukunftsszenarien der Region Schladming vor dem Hintergrund des Klimawandels;

  • Abschätzung der Auswirkung des Klimawandels auf die künftige Entwicklung des Wintertourismus in der Region .

 

Projektmodul 4:       Tourismusmanagement-Framework

  • Adaption des partizipativen Modells - Tourism Optimization Management Modell, kurz TOMM - zur nachhaltigen touristischen Landnutzung als Instrumentarium zum Management, Monitoring sowie zur Strategieentwicklung im Umgang mit dem Klimawandel;

  • Partizipative Erarbeitung von Handlungsoptionen und alternativen Szenarien unter Berücksichtigung der Klimaerwärmung.

 

Projektmodul 5:      Bildungskooperation und Öffentlichkeitsarbeit

  • Sensibilisierung der Studierenden und Lehrenden führender Lehreinrichtungen für das Thema Tourismusentwicklung bei Klimaänderung;

  • Kreative Workshops mit dem Ziel, alternative Ansätze für eine nachhaltige touristische Entwicklung abseits vom schneeabhängigen Wintersport zu entwickeln;

  • Bereitstellung von Vorlesungskonzeptionen und Lehrmaterialien;

  • Projektbegleitenden Öffentlichkeitsarbeit.

go to top
© klimawandel-wintersport.at | Prof. Dr. Ulrike Pröbstl | Impressum
 
 
Logo bm:bwk

pro_vision

Projekt provision

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
     
sitemap